/: Über uns | Francesco da Piri :/  

Francesco da PiriFrancesco da Piri, Jahrgang 1959

1959
geboren in Wiesmath / Bucklige Welt

1979
erste Kontakte mit phantastischem Realismus und Wiener Schule, zahlreiche Arbeiten in Öl und Mischtechniken

1983
intensive Auseinandersetzung mit der Keramik - Skulpturen und Reliefs 

1990
erste abstrakte Arbeiten und Abwendung vom reinen Realismus

1993
gemeinsame Arbeiten mit dem Fotografen Johannes Authried, der Zyklus „Landschaftskörperlinien“ entsteht,   
daraus entsteht ein Siebdruck und Etikett für eine Mineralwasserflasche speziell für Haubenkoch Gerald Jeitler in Schlatten

1996
Kauf und Umbau der ehemaligen Volksschule in Oberschlatten zu einem Wohn- und Kunstatelier

2000
erste Malworkshops in Wr. Neustadt und Oberschlatten nach dem Motto „Kunst ist ein Stück Natur, gesehen durch ein Temperament“

2002
Bilderzyklus für sehbehinderte Menschen – Waldpension Hochegg

2003
Landart - gemeinsam mit Prof. Karl Korab in Krumbach und mit Hans Schwarzl Gestaltung und Umsetzung eines „Irrgarten des Lebens“ in Lembach/Kirchschlag

2004
Malexperimente mit der Natur, erste Arbeiten für den Zyklus „Eisbilder“ entstehen

2007
erste Team-Entwicklungsworkshops für Unternehmen und Gruppen durch gemeinsames künstlerisches Arbeiten

2008
Künstlerische Gestaltung des "Kunsttunnels" und des Genießerzimmers "Francesco da Piri" im Hotel Weber in Bad Schönau. www.hotelweber.at

 

Atelier von Francesco da Piri   Piri beim Malen   Piri beim Malen

Kontakt:

Francesco da Piri
Schlossberg 9
2833 Bromberg
0676 / 669 13 86
leader@buckligewelt.at

> zur Bildergalerie

> zum nächsten Künstler-Portrait

Bucklige Welt