/: Über uns | Hans Schwarzl :/  

Hans  SchwarzlHans Schwarzl, Jahrgang 1963

1963
geboren in Wr. Neustadt

1975
erste künstlerische Kontakte mit dem Vater von Donald Duck „Carl Barks“

1980
intensive Auseinandersetzung mit dem Expressionismus

1986
gemeinsam mit Francesco da Piri Gründung der Galerie „Ars Magma“ in Edlitz

1989
Auseinandersetzung mit der afrikanischen Kunst und Kultur,
Zyklus „Afrika“ entsteht

1991
erste Skizzen zur Kunstfigur „der Suchende“ als Symbol für die lebenslange Suche des Menschen

2002
erste Bilder der Kunstfigur „der Suchende“ - inzwischen Markenzeichen von Hans Schwarzl, in Öl , Acryl und Mischtechnik

2003
gemeinsam mit Francesco da Piri Gestaltung und Umsetzung eines „Irrgarten des Lebens“ in Lembach/Kirchschlag
weiters intensive Auseinandersetzung mit der Kultur der Kelten

2004
erste Skulpturen aus Bau- und Alltagsmaterialen  

2012
Präsentation der Skulptur "Der oder die Suchende" in Bronze mit Kunstguss Wagner aus Wartmannstetten.

Auf fast jedem Bild von Hans Schwarzl aus Schwarzenbach befindet sich eine der Sanduhr ähnliche Figur. Sie heißt „Der oder die Suchende“ und ist schon zum typischen „Schwarzl-Markenzeichen“ geworden.

Hans Schwarzl ist ein Künstler, der seinen Weg ohne jeden Kompromiss und ohne jede Konzession an modische Zeiterscheinungen geht. Ölbilder, Aquarelle, Zeichnungen und Skulpturen umfassen sein künstlerisches Schaffen.

Der oder die Suchende„Der oder die Suchende“ in Form einer Sanduhr – die Sanduhr als Symbol der Vergänglichkeit.

In künstlerischen Darstellungen und als dekorativer und funktioneller Gegenstand in Wohnräumen mahnt die Sanduhr daran, dass das Leben nur kurz ist und dass der Mensch seine wie der Sand verrinnende Zeit sinnvoll nutzen sollte. Sie ist in der Archetypenlehre im Sinne von Carl Gustav Jung ein archetypisches Symbol für die Vergänglichkeit alles Irdischen.

Der nach oben offene trichterförmige Kopf symbolisiert die Offenheit - Offenheit für: neue Ideen, für Abwechslung statt Routine, für neue Aktivitäten, für eigene und fremde Emotionen oder traditionelle Werte in Frage zu stellen.

Erfolgreiche Edition „Der oder die Suchende“ in Bronze

Im Frühjahr 2012 präsentierte Hans Schwarzl in Zusammenarbeit mit dem Kunstgießer Wolfgang Wagner aus Wartmannstetten bei Neunkirchen seine erste Figur „Der oder die Suchende“ in Bronze.

Die bereits begehrte Bronzefigur gibt es in einer Auflage von 49 Stück und ist beim Künstler direkt erhältlich.

Kontakt:

Hans Schwarzl
Schwarzenbachplatz 87
2803 Schwarzenbach
Tel: 0676 / 636 1232
johann.schwarzl@hotmail.com

> zur Bildergalerie

> zum nächsten Künstler-Portrait

Bucklige Welt